Rezension: Origin – Jennifer L. Armentrout

https://bookwives.files.wordpress.com/2015/12/origin.jpg?w=167&h=242Hallo ihr Lieben,

dieses wird nun endlich mein zweiter Beitrag diesen Jahres. Ich bin leider nicht vorher dazu gekommen, da unsere Lehrer dachten, dass sie gleich nach den Ferien die ganzen Klausuren schreiben. Dann war ich noch krank und hatte auch zu Hause ziemlich viel zu tun. Aber nun bin ich endlich wieder für euch da!! Und dieses mal mit einer Rezension zu Jennifer L. Armentrout´s 4. Teil der Obsidian-Reihe, Origin.

Inhalt:

Daemon würde alles tun, um Katy aus der Gewalt von Daedalus zu befreien. Sogar das Undenkbare würde er wagen. Katy lebt nur von einem Tag auf den anderen, während sie immer neuen Tests unterzogen wird. Allerdings beginnt sie zu ahnen, dass sie bisher ein unvollständiges Bild von Daedalus hatte. Wer sind hier die Guten und wer die Bösen? Früher oder später wird Katy eine Antwort auf diese Frage bekommen, aber dann könnte es bereits zu spät sein. Vor allem, wenn Daemon bis dahin nicht wieder an ihrer Seite ist …

Meine Meinung:
Das, was mir zu aller erst an diesem Buch aufgefallen ist, ist, dass es nicht nur aus Katy´s Sicht geschrieben ist. Dieses mal wechselten die Sichten jeweils zwischen Katy und Deamon, obwohl wohl der größte Teil des Buches aus Deamon´s Sicht geschrieben ist. Ich muss gestehen, dass mich das Ganze schon ziemlich verwirrt hat, am Anfang. Da ich es gewohnt war aus Katy´s Sicht zu lesen brachte ich die verschiedenen Sichten Anfangs durcheinander, doch nach einiger Zeit hatte ich mich daran gewöhnt und das Buch ließ sich, wie gewöhnlich, sehr flüssig lesen.

Die Geschichte an sich fand ich ok, allerdings hat sie mich nicht wirklich vom Hocker gerissen. Ich finde, man hat gemerkt, dass das nur ein Überbrückungsteil zum letzten Band von Jennifer´s Obsidian-Reihe ist. Trotzdem hat man viele Hintergrundinformationen erhalten. Das fand ich gut.

Die Protagonisten finde ich wie eh und je sympathisch und sind mir größtenteils, wie auch schon in den letzten Bänden, ans Herz gewachsen. In diesem Band kommen auch neue Personen dazu, die ich sehr charismatisch fand. Ein Beispiel wäre zum Beispiel Archer. ^^

So, letztlich kann ich nur sagen, dass das Buh ganz gut war, allerdings nicht an die anderen Teile der Reihe heran kommt. Trotzdem gebe ich dem Buch 3,5 von 5 Sterne und freue mich schon tierisch auf den letzten Teil, der dann im April erscheint.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Rezension: Origin – Jennifer L. Armentrout

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s